Viel zu mild mit reichlich Sonnenschein aber auch erheblichem Niederschlag. So lässt sich der vergangene März in der Zugspitzregion und auf Deutschlands höchstem Berg zusammenfassen.

Der Deutsche Wetterdienst hat im Raum Garmisch-Partenkirchen eine Monatsmitteltemperatur von 6,8 Grad gemessen. Damit ist der diesjährige März der Zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Auch auf der Zugspitze war es vergangen Monat deutlich zu mild, so der DWD.