Freitag, 11 Juni 2021

Auch im April bleibt der Tourismus in Bayern auf Lockdown-Niveau. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik. Auch im Oberland sieht die Lage nicht anders aus. Rund 72.000 Übernachtungen konnten in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau, Starnberg und Garmisch-Partenkirchen im April verzeichnet werden. In den ersten vier Lockdownmonaten des Jahres waren es insgesamt rund 270.000. Also etwa 67.500 pro Monat. Das bedeutet laut Durchschnitt zwar einen leichten Anstieg im April. Trotzdem bleiben die Übernachtungen auf einem niedrigen Niveau.

Dieser Artikel wurde 3 mal gelesen.

(c) Radio Oberland