Freitag, 11 Juni 2021

Aquaplaning hat gestern Abend auf der A95 zu einem schweren Verkehrsunfall geführt. Zwei Menschen wurde dabei verletzt. Ein 21-Jähriger kam mit seinem Auto bei Höhenrain auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und knallte mehrmals gegen die Leitplanken. Die 27-jährige Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, der junge Autofahrer wurde eingeklemmt und musste aus dem Wrack herausgeschnitten werden. Beide wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden liegt bei über 15.000 Euro – die A95 war in Richtung Garmisch-Partenkirchen rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Dieser Artikel wurde 10 mal gelesen.

(c) Radio Oberland