Dienstag, 04 Mai 2021

In Schlangenlinien über sämtliche Spuren unterwegs war gestern ein 25-jähriger Münchner auf der A95. Eine 56-jährige Geretsriederin informierte die Polizei über die Fahrweise des Münchners. Diese konnte einen Unfall mit dem Auto nur durch starkes Abbremsen verhindern. Der Mann verließ die A95 an der Ausfahrt Wolfratshausen, danach überfuhr er weiterhin mehrfach die durchgezogene Linie zur Gegenspur. Der Mann konnte schließlich durch die Polizei angehalten werden. Zwar konnte kein Alkohol festgestellt werden, allerdings gab er an, stark übermüdet gewesen zu sein und kürzlich Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Dieser Artikel wurde 11 mal gelesen.

(c) Radio Oberland