Dienstag, 23 Februar 2021

Ein 30-jähriger Münchener ist bei einer Wanderung im Karwendelgebirge ums Leben gekommen. Das hat die Polizei am Nachmittag bestätigt. Der Münchener sei demnach am gestrigen Montag zu einer Bergwanderung aufgebrochen. Wie ein Bekannter erklärte, war er wohl auf dem Weg zur Mittenwalder Hütte und zum Gamseck. Nachdem er am Abend nicht zurückkehrte, meldeten ihn die Angehörigen als vermisst. Bei einer großangelegten Suchaktion mit Polizei, Bergwacht und der Alpinen Einsatzgruppe konnte der 30-jährige heute leblos im Bereich der Arzgrube gefunden werden. Vermutlich ist der Münchener über schroffem Felsengelände abgestürzt und dabei ums Leben gekommen. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Dieser Artikel wurde 10 mal gelesen.

(c) Radio Oberland