Dienstag, 23 Februar 2021

Der Wiederaufbau des Radoms in Raisting steht an. Nachdem vor einem Jahr ein Sturm die Traglufthülle zerstört hatte, soll sie nun erneuert werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurden die Möglichkeiten einer Weiterentwicklung und das Potential zur Steigerung der Attraktivität des Denkmals untersucht. Ohne Einbeziehung der Hülle, wurden bisher Aufträge in Höhe von rund 800.000 € erteilt. Die Kosten für die Wiederherstellung werden von der Versicherung übernommen, so die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Über die Hälfte der Aufträge gingen an Unternehmen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau.

Dieser Artikel wurde 5 mal gelesen.

(c) Radio Oberland