Donnerstag, 26 November 2020

Nachdem Ministerpräsident Söder darauf plädiert hat, die Skigebiete in ganz Europa zu schließen, hat sich jetzt auch Matthias Stauch, Chef der Bayerischen Zugspitzbahn, zu Wort gemeldet. Für Ihn ist diese Ankündigung unverständlich, da die BZB ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet haben, dass schon im Sommer erporbt wurde. 
Laut Stauch ist vor Allem genügend Vorlauf nötig, um sich auf die Wintersaison ausreichend vorbereiten zu können. Diese Woche wurde außerdem der neue Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen eröffnet, wann die ersten Bahnen in die Skigebiete fahren können, ist nun ungewiss.

Dieser Artikel wurde 12 mal gelesen.

(c) Radio Oberland