Ende März sind in Miesbach zwei Bäume gefällt worden, denn sie waren vom Asiatischen Laubholzbockkäfer befallen. Das ist das Ergebnis des ersten Baumkronenmonitorings – nun wird ein Weiteres in Miesbach gemacht. Laut des Gebietsbeauftragten der Landesanstalt für Landwirtschaft untersuchen die Kletterer nun die Bäume im Umkreis von 100 Metern erneut. Am Stadt- und am Habererplatz sind sie bereits fertig – verdächtige Spuren gab es nicht. Am Fritz-Freund-Park werden die Untersuchungen noch bis zur kommenden Woche dauern.

Quelle: Landesanstalt für Landwirtschaft

(c) Radio Alpenwelle