Die Planungen für das Impfzentrum im Landkreis Miesbach schreiten voran. Das hat das Miesbacher Landratsamt mitgeteilt. Ein leeres Geschäftsgebäude in Hausham wurde nun angemietet – dort wird das Impfzentrum entstehen. Das Gebäude wurde bis vor Kurzem genutzt und hat einen großen Parkplatz. Auch die Räume sind groß genug, damit Abstandsregeln eingehalten werden können, so das Landratsamt weiter. Es müssen aber noch unter anderem Behandlungszimmer abgegrenzt werden. Die Umbauarbeiten sollen Anfang Dezember starten. Auch wegen der Kühlung des Impfstoffes gibt es Einzelheiten: Vorraussichtlich werden zwei Impfstoffe von unterschiedlichen Herstellern geliefert. Einer davon muss bei einer Untertiefkühlung von minus 70 Grad Celsius gelagert werden. Deswegen werden erstmal nur Impfzentren mit dem Corona-Impfstoff beliefert werden. Der aktuelle 7-Tage-Inzidenzwert an Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt im Landkreis Miesbach bei 166. Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hat einen Wert von rund 177.

(c) Radio Alpenwelle