Gefahrstoffaustritt in Wolfratshausen. Gestern Nachmittag haben Mitarbeiter einer Firma in der Bürgermeister-Seidl-Straße einen Notruf abgesetzt. Durch einen Arbeitsunfall wurde ein Behälter mit 1.000 Litern brennbarer Flüssigkeit beschädigt – bis die Feuerwehr eintraf war die Hälfte bereits ausgelaufen. Die restliche Flüssigkeit wurde von der Feuerwehr umgefüllt, die ausgetretene Flüssigkeit mit Schaummittel abgedeckt und die Halle wegen Gaskonzentration belüftet. Es waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei bis in die Abendstunden vor Ort.