Die Gemeinde Münsing hat im Sommer regelmäßig mit vielen Ausflüglern, Wildparkern und Müll zu kämpfen. Nun gibt es neue Hinweisschilder, die die Touristen – aber auch Einheimische – über Wegegebote und geschützte Flächen aufklären sollen. Sie wurden von Münsing initiiert, aber auch andere Kommunen und Privatpersonen aus dem Alpenwelle-Land haben die Hinweisschilder bestellt, so ein Rathaussprecher. Über 200 Schilder wurden in Auftrag gegeben, davon sind rund 25 Schilder für Münsing, die anderen werden unter anderem im Gemeindegebiet von Egling und Wolfratshausen montiert. Ein Schild hängt bereits an der Spazierstrecke zwischen Münsing und Degerndorf am sogenannten Steiner-Brückerl.