Aschau Luftbild

Nach zwei Jahren Pandemie gibt es in Aschau wieder ein touristisches Jahresmotto. Dieses Jahr ist es: „Schauen“. Dahinter steckt auch eine Idee, die die Händler unterstützen soll, so der Aschauer Tourismuschef Herbert Reiter.

Es soll ein Blick in die Schaufenster der Händler geworfen werden. Die Pandemie habe dem Gewerbe zwei harte Jahre beschert – der Tourismus hätte aber über die Runden geholfen. Und auch das neue Motto soll wieder helfen.

(c) Funkhaus Rosenheim